Link für Aufklärung, Tierschutz, Tierrecht, Informationwww.tvg-saar.deMenschen für Tierrechte Saar e.V.  





































Wie alt werden Kaninchen?
 
Kaninchen, die als Haustiere gehalten werden, haben eine Lebenserwartung von ca. 6-10 Jahren. In Einzelfällen können sie sogar noch älter werden. Dazu müssen sie sich allerdings viel bewegen können und in entsprechend grossen Gehegen hausen. Hoppeln, Graben, Nagen, Sozialkontakt und Verstecken gehören dazu, um Ihrem Kaninchen ein langes und glückliches Leben zu ermöglichen. Leider hat die überzüchtung der Kaninchen in den letzten Jahren dazu beigetragen, dass die Kaninchen sehr viel anfälliger für Krankheiten werden und sich somit ihr Leben verkürzt, obwohl die medizinische Versorgung besser geworden ist. So entstehen immer neue gesundheitliche Probleme wie z.B. gravierende Zahnfehlstellungen, die dadurch hervorgerufen werden, dass der Kopf immer kleiner gezüchtet wird, um den Niedlichkeitsfaktor zu erhöhen. Bei den Widderrassen wiederum, die ihre Schlappohren ebenfalls züchterischer "Kreativität" verdanken, kommen Ohrenprobleme sehr viel häufiger vor als bei Kaninchen mit normalen Löffeln.
 
Aber auch die Ernährungsweise hängt stark mit der Lebenserwartung zusammen. Bei falscher, meist zu kalorienreicher Ernährung mit Trockenfutter, Knabberstangen, Drops etc. werden die Kaninchen dick, die Kaninchenleber verfettet und die Lebenserwartung der Tiere wird stark herabgesetzt. Für ein gesundes und langes Leben ist es wichtig, rohfaserreich zu füttern, d.h. in erster Linie Heu! Gutes Heu muss immer in grossen Mengen zur Verfügung stehen. Neben dem hoher Rohfaseranteil ist es auch sehr wichtig für den Abrieb der ständig nachwachsenden Zähne, die auch eine wichtige Rolle bei der Gesundhaltung spielen. Desweiteren gehört zu einer gesunden Ernährung die regelmässige aber nicht übermässige Gabe von frischem Obst und Gemüse, Kräutern (auch getrocknet), Ästen, Wurzeln und Blüten. Eine genaue Auflistung der geeigneten Futtermittel finden sie hier.
 
Sehr wichtig ist jedoch auch der Hinweis, bei einem Krankheitssymptom sofort einen Tierarzt aufzusuchen, egal ob das Tier erst 1 Jahr alt ist oder 10! Kaninchen verbergen Krankheiten sehr lange, dies ist ein natürliches Verhalten, das auch unsere Hauskaninchen aus dem Reich der Wildtiere übernommen haben, denn kranke und schwache Tiere werden aus der Kolonie ausgeschlossen. In der Natur liegt die durchschnittliche Lebenserwartung übrigens jedoch weit unter der unserer Hauskaninchen. Die meisten Kaninchen in freier Natur überleben bereits das erste Jahr nicht.
 
Fazit : überlegen Sie sich vor der Anschaffung bitte genau, ob Sie bereit sind, diese jahrelange Verpflichtung und Verantwortung einzugehen. Ein Kaninchen ist ein Lebewesen mit ständigen Bedürfnissen, die nicht per Knopfdruck ein- und ausgeschaltet werden können. Als Haustier gehalten ist es vollkommen auf Ihr Wohlwollen angewiesen, bitte gehen Sie also mit Bedacht mit dieser Verantwortung um!


© 2010 Löffeltreff.de

eMail Webmaster

Aktualisiert : 17.11.2010