Link für Aufklärung, Tierschutz, Tierrecht, Informationwww.kaninchengehege.deIdeen für kreative Innen- und Aussengehege  





































Geschlechtsspezifisches beim Kaninchen
 
Kaninchen werden relativ früh geschlechtsreif. Noch bevor sie das Erwachsenenalter erreicht haben und ausgewachsen sind, sind sie bereits in der Lage, sich fortzupflanzen. Dabei ist die Geschlechtsreife auch von der Rasse und dem Gewicht abhängig, kleine Rassen werden früher geschlechtsreif, meistens im Alter von ca. 3 Monaten. Grosse Rassen erst mit ca. 4 - 5 Monaten. Je kleiner die Rasse, desto früher setzt auch die Pubertät ein, bei kleinen Rassen mit ca. 4 - 6 Monaten, bei grossen Rassen mit ca. 5 - 8 Monaten. Wie bei den Menschen sind auch hier die Mädels "früher dran" als die Jungs ;-). Ausgewachsen sind Kaninchen mit ca. 8 Monaten.
 
Frühreife Kaninchen können durchaus ab der 10. Lebenswoche geschlechtsreif werden! Spätestens ab dann sollte man die Tiere nach Geschlechtern trennen, da sonst auch die jungen Böcke ihre Geschwister und Mutter befruchten können! Dies führt neben der Gefahr einer ungewollten Vermehrung auch zur Inzucht und ihren draus resultierenden Problemen.
 

Wie erkennt man das Gechlecht eines Kaninchens?
Das Geschlecht eines Jungtieres zu erkennen ist nicht so einfach wie bei ausgewachsenen Tieren, da die Geschlechtsorgange im jungen Alter noch nicht eindeutlig ausgebildet sind, kann es durchaus dazu kommen, dass auch Fachleute sich irren, was fatale Folgen für eine spätere ungewollte Vermehrung haben kann. Es ist wichtig, das Geschlecht rechtzeitig, noch vor der 10. Lebenssoche eindeutig festzustellen oder z.B. durch den Tierarzt feststellen zu lassen. Dabei drückt man den Rammlern kurz vor der Geschlechtsöffnung leicht auf den Bauch, dabei tritt der Penis hervor. Unerfahrene können auch den Bauch vom Geschlechtsteil weg mit sanftem Durck streicheln, dann kommt nach einiger Zeit auch bei dieser Methode der Penis hervor.



© 2010 Löffeltreff.de

eMail Webmaster

Aktualisiert : 17.11.2010